Newsletter

The Melody Of Rhythm feat. Alokesh Chandra

KONZERTSAAL
The Melody Of Rhythm feat. Alokesh Chandra

Alokesh Chandra - Sitar
Tobias Faulhammer - Gitarre
Sebastian Küberl - Kontrabass
Gerhard Rosner - Tabla

Alokesh Chandra

Alokesh Chandra erhielt seit 1996 traditionellen Unterricht im Gurukul-System in Kalkutta, Delhi und London bei großartigen indischen Meistern wie Ravi Shankar, Shyamal Chatterji und Partho Sarothy.
Seit 1999 tritt Alokesh Chandra mit zahlreichen Konzerten regelmäßig in Europa, Indien und im Nahen Osten auf, unter anderem in folgenden Veranstaltungsorten: United Nations, Wirtschaftskammer Österreich, Universität Wien, Indische Botschaft Wien, Österreichisch-Indische Gesellschaft, All India Radio, Bharatya Vidya Bhavan London, Kadam Asian Dance and Music UK, Afro Asiatisches Institut, IndiaCenterGraz, Salzkammergut Festwochen, Orpheum Graz, Tiroler Festspiele, Salt Lake Music Conference Kalkutta, Bhawanipur Music Conference Kalkutta u.v.m

The Melody Of Rhythm

Was die E-Gitarre, den Kontrabass und die Tabla in ihrer Geschichte trennen mag, bringen Faulhammer, Küberl und Rosner im gemeinsamen Musizieren zusammen. Als Vehikel dafür dienen Eigenkompositionen von Tobias Faulhammer und Sebastian Küberl und einige sorgfältig ausgesuchte Interpretationen.
Inspiration findet das Ensemble in der klassischen Indischen Musik, dem Jazz, der Europäischen Klassik, sowie bei großen Namen wie John McLaughlin, Zakir Hussain oder Renaud Garcia-Fons.
Gerhard Rosner studierte Tabla an der Shivaji University in Kolhapur, Maharashtra und erhielt Unterricht beim indischen Großmeister Pandit Suresh Talwalkar. Tobias Faulhammer und Sebastian Küberl studierten an der Musik- und Kunstuniversität der Stadt Wien.

19:30 - Alokesh Chandra
20:30 - The Melody Of Rhythm

Eintritt: 15€ / 10€

Ö-Slam 2017

KONZERTSAAL
Die Österreichischen Poetry Slam Meisterschaften

PROGRAMM

18:30 • Vorrunde 1 •
Alice Reichmann
Philipp Quell
Dandy
Elias Hirschl
Tereza Hossa
Tommy Trixa
Barbara Lehner
Sara Bonetti
Kaddles
Andi Plammer
••••
21:00 • Vorrunde 2 •
Katharina Maunz
Stefan Abermann
Agnes Maier
Aaron Hiebeler
Käthl
Mario Tomic
Sarah-Anna Fernbach
Trisha Radda
Klaus Lederwasch
Estha Sackl

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

* VORVERKAUF

Online bestellen:
www.eveeno.com/oeslam2017

oder

Selbst abholen (keine Festivalpässe):
wienXtra-jugendinfo
Babenbergerstraße 1, 1010 Wien

•••

*Ermäßigung für Studierende, Lehrlinge, Notstandsbeholfene, Kulturpass

Die Veranstaltungen sind als Stehveranstaltungen konzipiert. Eine reduzierte Teilbestuhlung ist für Menschen, die sie benötigen, vorhanden.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Danke für die Unterstützung an:

A&O HOTELS and HOSTELS
wienXtra-jugendinfo
Stadt Wien - MA7
MAKAVA delighted ice tea

Einlass: 
18 Uhr
Eintritt: 
ABENDKASSA Vorrunden: 10€* / 15€

Ö-Slam 2017

KONZERTSAAL
Die Österreichischen Poetry Slam Meisterschaften

• Vorrunde 3 •
Elena Wolff
Tom aus Graz
Rebecca Heims
Simon Tomaz
Manuel Lavoriero
David Samhaber
Bastian Vogel
Rebecca Heinrich
Darling
Tba (Landesmeisterschaft Stmk/Kärnten)
•••
21:00 • Team Finale •
MYLF (Yasmo & Mieze Medusa)
Somali Holztisch Seminar (Elias Hirschl & Simon Tomaz)
Pauken & Poeten (Christoph Steiner & Yannick Steinkellner)
Altanaiva (Tereza Hossa & Rebecca Heims)
Die zynischen Gossiphuren (Käthl & Martin Fritz)
Kevin (Agnes Maier & Klaus Lederwasch)
Lamophon (Florian Supé & Mona Camilla)
Die milden Kerle (Dandy & Tommy Trixa)
Team BAP (Lisa Prantl & Stefan Abermann)
Phosphen (Anna-Lena Obermoser & Christopher Hütmannsberger)
•••
23:00 • Rap Slam •
Hosted by Selbstlaut & Yasmo (Yasmo & die Klangkantine)
Der Rap Slam ist allen Besucher*innen zugänglich, die mindestens ein eigenes Ö-Slam Ticket besitzen.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

*VORVERKAUF

Online bestellen:
www.eveeno.com/oeslam2017

oder

Selbst abholen (keine Festivalpässe):
wienXtra-jugendinfo
Babenbergerstraße 1, 1010 Wien

•••

*Ermäßigung für Studierende, Lehrlinge, Notstandsbeholfene, Kulturpass

Die Veranstaltungen sind als Stehveranstaltungen konzipiert. Eine reduzierte Teilbestuhlung ist für Menschen, die sie benötigen, vorhanden.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Danke für die Unterstützung an:

A&O HOTELS and HOSTELS
wienXtra-jugendinfo
Stadt Wien - MA7
MAKAVA delighted ice tea

Einlass: 
Start 18 Uhr
Eintritt: 
ABENDKASSA Vorrunden: 10€* / 15€

Ultimate Music

KONZERTSAAL
LIVE Konzert

Die Ultimate Music Plattform für Musik aller Art präsentiert einen Auszug aus ihrem exklusiven Programm.
Freuen Sie sich mit uns über diese wunderbaren Liveacts:

Jazz Trio Total:
Eine Formation, die sich aus drei charismatischen Musikern zusammensetzt. So speziell wie ihre Besetzung aus Kontrabass, Piano und Saxophon, ist auch ihre Musik - swingende Jazz-Standards und groovig-funkige Rhythmen.

Soundbite:
Ein sympathisch, souliges Duo, dass nur mit Gesang und Gitarre wundervoll atmosphärische Popongs zum Besten gibt.

Soundbite XL:
Das stimmungsvolle Duo wird durch Bass und Schlagzeug verstärkt - im gesamten ein dynamisches Quartett, was dem Ganzen etwas mehr Wumms im positiven Sinne verleiht.

Timeline:
Die größte Formation des Ultimate Music Programms, hier wird das Tanzbein geschwungen! Die sechsköpfige Partyband hat ein vielseitiges Repertoire, sodass garantiert für jeden etwas dabei ist.

WEB: http://www.ultimatemusic.at/live-konzert/
FB: https://www.facebook.com/events/191950624681614/

Wir freuen uns auf Euer Kommen!!

Einlass: 
& Beginn 19 Uhr
Eintritt: 
€ 5,- / Reservierungen bitte unter info@ultimatemusic.at

THAT´S AMORE

KONZERTSAAL
A tribute to Dean Martin – Sein Leben, seine Hits, seine Anekdoten.

In seinem neuen Programm, zieht der Schauspieler/Sänger/Entertainer/Texter, Michael Perfler, alle Register!
Moderiert durch´s Programm, erzählt bekannte und kaum bekannte Details über den großartigen "King of cool", persifliert Dean Martin, singt seine bekannesten Hits uns schafft es tatsächlich, die Zeiten des Ratpack´s wieder aufleben zu lassen.
Unterstützt wird er dabei vom großartigen Max Höller, der von der Zusammenarbeit mit Andy Borg, Viktor Gernot u.a.m., vielen bekannt sein dürfe.

That´s Amore, a tribute to Dean Martin, von und mit, Michael Perfler.
Musikalische Leitung: Max Höller

Einlass: 
18:30 // 19:30 Beginn
Eintritt: 
VK/AK € 20,-/22,- // Karten: 0699 113 97 260 oder perfler-arts@gmx.at

ALKBOTTLE Unplugged

KONZERTSAAL
UNBOTTLED

Einer der seltenen ausgesteckten Ausflüge der Bottle Buam in kompletter Besetzung! Seid dabei, wenn der Schmäh und die Raritätenkiste ausgepackt wird!

 

**Tickets: https://www.alkbottle.at/shop/tickets/

Einlass: 
18:30, Beginn 20:00
Eintritt: 
**Ticketlink

Songs from the Dark Side

KONZERTSAAL
Songs from the Dark Side

Heiteres und Bewegendes zu Tod und Verzweiflung. Der Tod verbindet alle Lebewesen – sogar die Menschen. Lise Vinberg und Walter Gehr bieten in ihrem Programm musikalisch wie geographisch einen ständigen Perspektivenwechsel rund um morbide Gedanken und Gefühle, die vor allem in der Zeit um Halloween und Allerheiligen gang und gäbe sind. Da wird von Purcell bis Sinatra, Amerika bis Westeuropa und auf Englisch, Deutsch, Französisch und Portugiesisch getrauert und geswingt bis (fast) keine Fragen über die wesentlichen Dinge des Lebens – und Sterbens – offen bleiben. Mit schwarzem Humor wird nicht gespart.
Instrumental wird die Reise durch die Dunkelheit von Ryan Langer (Klavier), Joe Abentung (Bass) und Maximilian Schauenstein (Schlagzeug) erhellt.

**Tickets:

https://ntry.at/songsfromthedarkside?l=de

Einlass: 
19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 
€ 18.-, Reservierung unter songs@darkside.show erbeten - siehe Ticketlink **

Sugar Daisy’s Hot Club

KONZERTSAAL
„Fusswippers Ballroom“

Vor fast fünf Jahren hat es angefangen in einem kleinen Keller im 3. Bezirk und genau so soll es auch weitergehen in einem nun etwas größeren Keller, der fast im 3. Bezirk liegt.
Sugar Daisy’s Hot Club holen wieder das Megaphon und die Waschrumpel ganz unten aus dem Tour-Koffer, stellen die flackernden Leucht-Lettern auf und spielen die alten Hits. Nämlich die ganz alten. Den Jazz, vor dem unsere Großelterngeneration gewarnt wurde. Ohne Schnörkel, aber mit ganz viel Attitüde.
Wer seine Lindy-Swing-Outs nicht für sich behalten kann und die Vorzüge eines Holzparketts zu schätzen weiß, ist hier genau so gut aufgehoben, wie passionierte Fusswipper, die wissen wo „2“ und „4“ etwa liegt, sowie jene die immer schon mal in einen halblegalen Speakeasy-Ballroom der 30er Jahren wollten, aber das mit der Zeitreise noch nicht hinbekommen haben.
…ooh-shoo-be-doo-bee!

Zwischen den Sets (wie viele es werden, können wir noch nicht sagen) präsentiert DJ Moosbrugger Raritäten von seinen Schellacküberspielungen.

Sugar Daisy’s Hot Club sind Christoph Mallinger, Christian Kronreif, Johannes Probst, Alois Eberl, Martin Heinzle und Christian Stolz.

Einlass: 
21 Uhr
Eintritt: 
Türspende wie immer 10, mit Button 8. Dress to impress & swing out wide.

Plugged-In & Chill-Out

KONZERTSAAL
Jamsession mit BartolomeyBittmann und Alma

--

Das Chill-Out nach dem Konzert mit dem Tonkünstler-Orchester im Wiener Musikverein

Die neue Saison der beliebten Plugged-In-Reihe der Tonkünstler im Wiener Musikverein startet mit einem Überraschungscoup: «BartolomeyBittmann» und «Alma», zwei international erfolgreiche Ensembles, repräsentieren die junge Interpretengeneration des Landes auf herausragende Weise. Beide stehen für einen innovativen wie traditionsbewussten Umgang mit der österreichischen Musikkultur und treffen erstmals auf die Klangkulisse eines Symphonieorchesters. Während die fünfköpfige Band «Alma» alten Traditionen neues Leben einhaucht und dabei volksmusikalische Bodenständigkeit lustvoll mit komplexen Arrangements verbindet, führen der Cellist Matthias Bartolomey und Klemens Bittmann an Geige und Mandola ihr in der klassischen Musiktradition verankertes Instrumentarium auf neue Wege. Das Ergebnis dieser ungewöhnlichen Begegnung lässt Spontaneität und Improvisationsfreude der Jazzästhetik ebenso erwarten wie augenzwinkernde Verbeugungen vor der österreichischen Volksmusik. Spielspaß und Hörvergnügen sind garantiert!

Besetzung:

BartolomeyBittmann & Alma

Ariel Zuckermann, Dirigent

TONKÜNSTLER-ORCHESTER

 

**Weitere Informationen und Tickets:

https://www.tonkuenstler.at/de/tickets/277-bartolomeybittmann-alma-1

 

Einlass: 
21.30Uhr
Eintritt: 
5 € / mit Plugged-In-Konzertkarte frei**

Die Psychologie des Bösen

KONZERTSAAL
Ein Vortrag von Lydia Benecke

Ist Hannibal Lecter tatsächlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bedürfnis, andere Menschen zu töten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Persönlichkeit? Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienmördern, über Jahrzehnte als liebevolle Familienväter und freundliche Nachbarn ein unauffälliges Leben zu führen? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wieviel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Dieser Vortrag beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen - sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind.

Diesen und anderen Fragen geht Lydia Benecke in Ihrem Vortrag nach. Eine spannende Reise in die Welt der Kriminalpsychologie.

Tickets: 

http://momentschalter.de/tickets/

Einlass: 
18Uhr
Eintritt: 
Achtung - AUSVERKAUFT !! Vorverkauf - Siehe Ticketlink. ** Abendkassenticket: 23€

HERBY & THE MUDCATS feat. LILLI KERN / JUMP THE CURB

KONZERTSAAL
„Cats Jump Vol. 2“

Herby & The Mudcats und Jump The Curb laden zum „Cats Jump Vol. 2“. 2 Bands im Doppelpack. Lindy, Boogie und alles was euch an geschmeidigen Bewegungen Spaß macht. Kommt, tanzt und habt Spaß an diesem Donnerstag. Wir starten früh, dann wird es nicht so spät. miau.

HERBY & THE MUDCATS feat. LILLI KERN

Lilli unterstützt die Cats nun stimmkräftig bei dieser besonderen Gelegenheit. Erdiger Chicago Blues trifft auf eine ausdrucksstarke Stimme. Einem mitreissenden Live Act steht nichts mehr im Weg! www.mudcats.at

Herby Dunkel - voc, git | Gerry Lülik - harp | Benji Hösel - bass | Lilli Kern - voc | Yasemin Lausch - drums | Stefan Haslinger - piano, git

JUMP THE CURB - Happy Swingin‘ Grooves of the 1940s and 50s

Schnörkelloser Stil, charmanter Witz und ein durchgehend beschwingtes, tanzbares Repertoire. Es wird gefühlt und gelacht, sodass es Freude macht. Ihr werdet mit einem Lächeln nach Hause gehen.

Tanja Lipp - voc | Sandra Schennach - piano
Karl Eder - drums, voc | Eduard Linshalm - bass | Alfred Kern - sax, clarinet

www.jumpthecurb.net.

Einlass: 
19 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
15€

Salon Kitty Revue

KONZERTSAAL
Trans Silvanien Express

Steigen sie ein mit uns in den TRANS SILVANIEN EXPRESS !

Der Zug fährt ab!

Unser Schaffner NUTELLA BUKKAKE kommt die Tickets kontrollieren, der bucklige EGON bringt ihnen Tee & Kaffee! Durch das Unterhaltungsprogramm führt unsere wunderbare KATRINKA KITSCHOVSKY. Es tanzen die bezaubernden Schwestern aus Trans Danubien, LOLO & LILO SCHASCHLIK, für musikalische Unterhaltung sorgt die zuckersüße BUBBLEGUM LECTER sowie unsere FRÄULEIN PIGGY. Den komödiantischen Part übernimmt GINGER RED. Richtig heiß wird es mit ANNIKA HAKALA direkt aus Finnland! Last but not least unser Spezialgast aus einer fernen Galaxie HUNGRY!

Diese Fahrt werden sie nie vergessen!

Reservierungen unter: 

https://zen.eventjet.at/shop/event/8958

Einlass: 
/ Beginn 21Uhr
Eintritt: 
Reservierungen siehe Ticketlink* Tickets zwischen 18€ und 23€ (Reihenplatz, Galerieplatz, Tischplatz)

BLINDED BY STARDUST - DEBUT EP RELEASE 'FAREWELL NOTE'

KONZERTSAAL
Blinded by Stardust (AUT) EP Release. Support: Brendan Doran (IRL), Bärenheld (AUT)

Debut EP & Video Release 'FAREWELL NOTE'

Support: Brendan Doran (IRL), Bärenheld (AUT)

Nach intensiven Studioaufnahmen und Festivalauftritten veröffentlicht die wiener Band BLINDED BY STARDUST ihre Debut EP 'FAREWELL NOTE'.
Produziert von Amadeus-Award-Gewinner Michael Wolff (melonFM), erzählt die Debut EP vom Zyklus des Lebens – von Ende und Neuanfang. Sphärische Klänge voller Sehnsucht und heilendem Schmerz, mitreißender Alternative-Folk und intensive Kompositionen mit Gänsehautgarantie.
Support: Brendan Doran (IRL), Bärenheld (AUT), Matthias Grießfelder (MADE Music)

Web: BlindedbyStardust.com
EP Preorder: BlindedbyStardust.bandcamp.com

Video Release ‚Farewell Note’

Farewell Note Trailer: youtu.be/bjpuQgFo-Mw
Entwickelt mit Tänzerinnen und Filmschaffenden, inspiriert durch Gehörlose und ihren Einfluss auf den Symbolcharakter des Videos – mit ‚Farewell Note’ wird das Musikvideo zur ersten Singleauskopplung präsentiert - ein explosives Kaleidoskop der Ästhetik.
'Best Music Video 2017' - Austria International Film Festival (AUT)
Finalist 'Best Dance Music Video' – MusicVideo Underground Festival (US/ FR)

BLINDED BY STARDUST (AUT)
Alternative Folk/ Singer- Songwriter
BlindedbyStardust.com
facebook.com/blindedbyStardust

Brendan Doran (IRL)
Piano Man/ Singer- Songwriter/ Honest Stories
facebook.com/BrendanDoranMusic

Bärenheld (AUT)
Singer - Songwriter
facebook.com/Baerenheld

Einlass: 
20Uhr
Eintritt: 
8 EUR / 15 EUR + EP

DOROTHEA JABUREK

KONZERTSAAL
"THANK YOU VIENNA"

Mit ihrer samtweichen Stimme begibt sich die Wiener Jazzsängerin Dorothea Jaburek nun in ihrem mittlerweile zweiten Soloalbum wieder auf Reisen. Im Gepäck dabei: Viele Eigenkompositionen sowie neue Arrangements.
Groovige Rhythmen, zarte Popballaden, Bossa Nova, Samba, sowie Swing und Blues - so vielfältig die Musik der Sängerin und Komponistin, so international ist auch ihre Band: Allen voran die beiden steirischen Musiker Michael Kahr am Klavier und Isle Riedler am Saxophon sowie die beiden aus Serbien stammenden und international gefeierten Musiker Milan Nicolic am Bass und Vladimir Kostadinovic am Schlagzeug. Das Sextett komplett macht der virtuose brasilianische Gitarrist Marco Antonio da Costa. Dorothea Jabureks Mitreisende schaffen einen wunderbaren Raum für einzigartigen Jazzgenuss.
Nach vielen musikalischen Erlebnissen führt die Reise Dorothea Jaburek letzlich wieder zurück in ihre Heimatstadt. Thank you Vienna: Eine großartige Hommage an die alte Dame
Wien in neuem, apartem Gewand.

Einlass: 
19.30 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
25€ - eine CD ist im Preis inkludiert !

LEELAH SKY & LIONATOR

KONZERTSAAL
SOULFUL DOUBLE CONCERT

2 Stimmen die unter die Haut gehen, 2 außergewöhnliche Bands, 2 Stunden raffinierte Original-Songs ... Das alles vereint sich zu einem einzigartigen Konzerterlebnis, wenn LEELAH SKY und LIONATOR nach- und miteinander auf der Bühne stehen. DON’T MISS!

LEELAH SKY:
Soul, Pop, Blues und Rock - wenn LEELAH SKY ihr soulicious soulfood serviert wird die Frage nach dem Stil obsolet. Vielmehr zaubert die Sängerin, Pianistin und Songwriterin mit powervoller und zugleich fragiler Stimmakrobatik, dampfenden Beats und berührenden Kompositionen ein fulminantes musikalisches Feuerwerk auf die Bühne, das seinesgleichen sucht. Seit ihrem 2016 erschienenen Debut-Album ‘Second Life’ arbeitet die Salzburgerin mit ukrainischen Wurzeln bereits in ihrem 2. Werk, von dem sie einige Kostproben vorstellen wird.

Line-UP:
Chris Kisielewsky – voc, keys
Thomas Hechenberger – git
Stephan Gleixner – beatbox, sounds
Thomas Mora –b
Christian Ziegelwanger – dr
Deniz Malatyali & Veri Schwendinger – voc
www.leelahsky.com

LIONATOR:
Das Pop-Duo aus Wien, bestehend aus Benny King (vocals) und Martin Hafner (guitar), schaffte es bereits kurz nach seiner Gründung 2014 mit seiner 1. Single “When We Were Young” in die US-Amerikanische Sendung „The Insane Show“. Die seither veröffentlichten Songs finden sich regelmäßig in die iTunes-Charts während LIONATOR rege durch Europa tourt. Derzeit arbeitet LIONATOR nach seiner im Oktober 2016 erschien die ersten EP „1000 Pieces of Your Love“am Debut-Album und präsentiert dem Publium am 9.11. bereits einen kleinen Vorgeschmack darauf.

LINE-UP:
Benny King – voc
Martin Hafner – git
https://www.lionator.com

FB-Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/316887955443335/

Einlass: 
19 Uhr / 20h Beginn
Eintritt: 
Preis € 15 / € 8 (Schüler & Studenten)

„BALLERINOS“

KONZERTSAAL
NIKITA MUSNER & BEN MARECEK

DEBÜT-PROGRAMM
„BALLERINOS“

"Alles was wir erzählen stimmt,
sonst würden wir es nicht erzählen!"
Wir wollen nur eine einzige Geschichte erzählen.
Sie dreht sich um das richtige Montieren eines
Rückspiegels, der Angst vor dem Arztbesuch,
den Geburtsstunden einiger Weltreligionen und
der angemessenen Sportbekleidung zum Joggen.
Für alle die obendrein noch begeisterte Recycler
sind, führt an dieser Mischung aus Stand-Up,
Sketch und Kabarett kein Weg vorbei. Denn zu
diesem Event würde sogar Bob Dylan erscheinen.
Aber zurück zur Geschichte…

Warum entschließen sich ein grantiger Osttiroler
und ein – angeblich – 1,80m großer Schweizer auf die
Kabarettbühne zu steigen? Kennen und lieben lernten
sich die beiden während ihrer gemeinsamen Zeit auf
der Schauspielschule.
Als sie bemerkten, dass ein Körpergrößenunterschied
von 15 Zentimetern scheinbar reicht, um ein Publikum
zum Lachen zu bringen, gingen sie in eine Bar.
Vier Jahre später kamen sie wieder raus und machten
sich auf, zum Grazer Kleinkunstvogel 2016, um dort
bis ins Finale zu speiben.
Seit 2017 stehen die beiden nun endlich regelmäßig
auf der Bühne, um mit ihrem Erstlingswerk
„Ballerinos“ zu begeistern.

VIDEOS
https://www.youtube.com/watch?v=LLhZl0WVgAs

02 Wenn man sich nicht sprengen will
https://www.youtube.com/watch?v=6h-nHGupF8I&t

03 Weltreligionen
https://www.youtube.com/watch?v=V2yXAYR0Q_A&t

Einlass: 
19 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
12€

dusha connection

KONZERTSAAL
dusha connection

Das Wiener Ensemble dusha connection mit Wurzeln aus Wien, Serbien und Sizilien, wurde 2015 vom Bandleader und Komponist Esad Halilovic gegründet.

Special Guest: Thomas Berghammer- Trumpet

Sebastian Schneider – Klavier
Alessandro Vicard – Kontrabass
Esad Halilovic – Schlagzeug, Komposition und Arrangements

Die Musik von dusha connection steht in seinem akustisch- instrumentalen und unverfälschten Sound in einem Spannungsverhältnis zwischen archetypischen Balkancharakteren und modernen, jazzigen Klangwelten:

Elemente traditioneller Volkslieder aus dem slawisch- orientalischen Raum, insbesondere die melancholisch anmutenden, etwa mit dem portugiesischen Fado vergleichbaren, bosnischen Sevdalinke werden neu interpretiert und zeitgenössisch übersetzt.

In den Eigenkompositionen von Esad Halilovic kommt das Lebensgefühl eines Nomaden, eines Fremden im Exil – in diesem Fall einer slawische Seele, die auf eine pluralistische, urbane Lebenswelt trifft, zum Ausdruck: Um das immer wieder kehrende Leitmotiv herum wird mit Stilen und Rhythmen gespielt und in den improvisierten Soli lässt man vor dem Hintergrund der balkanischen Melodie in einer Art Beschwörung und zugleich ironischen Erinnerung, wie in einem leidenschaftlichen ex tempore, den Old School Jazz wieder auferstehen.

CD Rezension : https://www.musicaustria.at/dusha-connection-merak/

Youtube : https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=D_g2-0Dc4CI

Einlass: 
20 Uhr
Eintritt: 
FREI ! - Dankenswerterweise gefördert durch die Kulturkommission Wieden.

THE MALCOLM LOWRY PROJECT

KONZERTSAAL
«Songs Between Heaven and Hell»

Der harten, realistischen Poesie des britischen Schriftstellers Malcolm Lowry begegnet eine unerwartete Überraschung in der eigenwillig schönen Musik des österreichischen Komponisten Alfred Polansky. Aber passen diese vermeintlichen Diskrepanzen des Ausdrucks auch zusammen? Das herrisch Unnahbare und das verspielt Einladende? Natürlich. Und wie!
Der Liederzyklus „The Malcolm Lowry Project“ ist eine gelungene Symbiose zweier Gegensätze, laut und leise zugleich. Es sind zwei aufeinandertreffende künstlerische Episoden, die sich gegenseitig ausmalen - rare Begegnungen, welche die aufmerksam zuhörenden Menschen individualisiert auf eine Tour vielfältiger poetisch musikalischer Verästelungen einladen. Wer es hört, wird es verstehen.

The hard, realistic poetry of the British writer Malcolm Lowry encounters an unexpected surprise in the singularly beautiful music of the Austrian composer Alfred Polansky. But do these supposed discrepancies of expression fit together? On the one hand, the words are rough and unapproachable, on the other hand the sound of the melodies is playful and inviting. But, of course it fits. And how!
The song cycle "The Malcolm Lowry Project" is a successful symbiosis of two opposites, loud and quiet at the same time. It is a rendezvouz of artistic episodes, which mutually depict each other - rare encounters, which invite the attentively listening people individualized on a tour of diverse poetic musical ramifications. Whoever hears it will understand.

Line up – KünstlerInnen Liste
Louis Romégoux - Gesang
Angelika Moskal - Violine
Paul Schwingenschlögl - Trompete, Flügelhorn
Adina Felicia Radu - Perkussion
Alfred Polansky - Komposition, Gitarre

Weblinks
http://www.themalcolmlowryproject.eu/
https://www.facebook.com/TheMalcolmLowryProject/

Einlass: 
20.30 Uhr / Beginn: 21.30 Uhr
Eintritt: 
Abendkassa: 18 EUR /Vorverkauf/Reservierungen: 15 EUR (per email: themalcolmlowryproject@gmail.com / per SMS: 004369917310770)

Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses

VINOTHEK
Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses

Die Weinversteigerung zugunsten des Integrationshauses findet auch heuer wieder in der Vinothek & Weinbar SCHWARZBERG statt. Besondere Raritäten aus den Weinkellern österreichischer und internationaler Top-Weingüter werden unterstützt von zahlreichen prominenten Weinlaudator*innen unter den sprichwörtlichen Hammer kommen. Moderiert wird die Versteigerung von Winzer Johannes Hirsch.

An der Weinbar können Weine diverser österreichischer TopwinzerInnen verkostet werden. Dazu gibt es vieles rund ums Gansl von Christian Petz.

Wir freuen uns über Euer/Ihr Kommen!

Weitere Infos auf www.integrationshaus.at

Einlass: 
/ Beginn 18 Uhr
Eintritt: 
Spenden ab Euro 10,- erbeten

STUMMGABEL

ACCORDIONIX

KONZERTSAAL
5 Akkordeonisten & ein Schlagzeuger

Mary, Marco Polo, Pedro, Paul, Olivier und JP – das ist „accordionix“!
Sechs für die Musik lebende Künstler, die sich zweimal Wöchentlich treffen, um miteinander nicht nur zu musizieren, sondern auch Spaß an der Musik zu haben und die Zeit zu genießen.
accordionix spielen Rock-Pop, Funk und Klassik.

„accordionix“ ist ein Ensemble, das aus der Musikschule Fröhlich Wien Brigittenau entstanden ist. Die jungen Musiker interpretieren bekannte Melodien aus Klassik, Funk, Pop und Rock neu!

Bunt und lebendig, individuell, jugendlich und dabei sehr professionell, so präsentiert sich „accordionix“ unter der Leitung von Jean-Pierre Buijsrogge.

Manchmal ist es überraschend, welche Klänge den Akkordeons entlockt werden können!
Seit gut einem Jahr erfreuen wir die Menschen mit unserer gefühlvollen Spielweise am Akkordeon.

„Angetrieben durch die Liebe zur Musik wollen wir die Leute begeistern. Denn: Musik ist nicht einfach nur unser Hobby, sie ist unser Leben“.

„Das schönste Lob ist für uns, wenn wir bei jedem Konzert neue Leute begeistern und für uns gewinnen können.“

Einlass: 
18:30 Uhr / Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 
Ticket: Vorverkauf-Abendkassa: 18,00 € - Ermäßigt (Mitglieder-Studenten): 15,00 € oder +43 (0)664 460 96 07, office@accordionix.com

JACQUES STOTZEM

KONZERTSAAL
ACOUSTIC GUITAR

____

Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene. 1959 in Verviers geboren, hat der belgische Gitarrist inzwischen 14 CDs eingespielt und gehört für viele Fans der akustischen Gitarrenmusik zu den absoluten Favoriten. Als gern gesehener Gast auf allen grossen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Amerika und Asien.

Seit 2006 produziert die berühmte amerikanische Gitarrenfirma “Martin Guitar” ein “OMC Jacques Stotzem Custom Signature” Modell, ein Traum für jeden Gitarristen, eine Ehre für Jacques.

Seine neue CD “To Rory” ist eine Hommage an sein Idol, den irischen Blues-Rock Gitarristen Rory Gallagher. Noch nie wurde Gallagher’s Musik instrumental auf einer Akustikgitarre interprätiert und dieses neue Album erhält bereits hervorragende Kritiken weltweit.

---

Jacques’ Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen, Auszügen aus seiner neuen CD und Arrangements von Rockklassikern (Rolling Stones, U2, Jimi Hendrix,…).

https://www.youtube.com/watch?v=TQagK7mA0Aw

--------

mehr Informationen zu Jacques Stotzem gibt es auf: ​http://www.stotzem.com

-------

**Vorverkauslink: http://tickets.fingerstylefestival.at/at/jacques-stotzem

 

Einlass: 
19Uhr / Beginn 20Uhr
Eintritt: 
Ticketpreise: **VVK 14€/ AK 16€

The Base

KONZERTSAAL
Disco Bazaar

LINE-UP

Norbert Wally (Vocals, Guitars) Albrecht Klinger (Vocals, Guitars, Bass) Karlheinz Miklin jr. (Drums, Percussion, Vocals)

Biographie

Das Grazer Trio The Base formierte sich 1989 aus den Trümmern der Mittelschulband Carello Kocmoc. Die Gründungsmitglieder sind Norbert Wally, Karlheinz Miklin jr. und Heinz Nussbaumer. Erst mit dem 4-Track-Debüt „Jet Crash Kills“ (1996) erreichte die Band österreichweite Bekanntheit und Airplay auf nationalen Radiostationen. Der erste Longplayer „Ducks And Diners“ mit elf Songs erschien 1999. 2002 verließ Heinz Nussbaumer die Band und Albrecht Klinger stieg als Bassist ein. Im Dezember 2002 folgte mit „Toasted@TiB“ eine Live-Aufnahme, die bei einem Auftritt im Grazer Theater im Bahnhof mitgeschnitten und direkt im Anschluss an das Konzert verkauft wurde. Im selben Jahr wurde in Graz und Wien die „Gunter-Falk-Gala“ in Zusammenarbeit mit dem Theaterregisseur Hubsi Kramar aufgeführt. 2003 nahmen The Base „Sunday Morning Rituals“ auf. Anfang 2006 folgte mit „Things To Remember/Ways To Forget“ ein Doppel-Album, das eine CD mit ruhigen und eine mit härteren Songs vereint. Nach dem Erscheinen des Best-of-Albums „15 For The Jukebox“, folgte 2009 "16 songs in self defense" das der Band massives Airplay und eine Nominierung unter die Top 5 der Amadeus Awards einbrachte.

Im Februar 2011 erschien “Tested under extreme conditions” - es folgten zahlreiche Live-Konzerte (u. a. in London, sowie als Vorband der amerikanischen Indiefolk-Band Firewater) mit dem Höhepunkt eines gemeinsamen Auftrittes mit Element of Crime im Wiener Burgtheater. Die Tour zum Album wurde vom Filmteam Henx in einer eigenen 50 minütigen Doku festgehalten. Im Februar 2013 erchien dann das bis dato erfolgreichste Album der Band “Secret Second Thoughts”. 2012/13 produzierten The Base, nachdem schon mehrmals Songs von ihnen für Filmsoundtracks verwendet wurden (Contact High, Die Lebenden, Der König von Deutschland...) den kompletten Score zu Michael Glawoggers letztem Film "Die Frau mit einem Schuh". Im März 2015 erschien „Where is my Weather" und im Juni 2015 spielten The Base in der Grazer Oper eine Serie von Aufführungen im Rahmen des Tanztheaters „Blame it on the Moondog“ das nicht nur zur Musik der Band choreografiert, sondern auch von den Musikern live begleitet wurde. 2016 steuerten The Base einige Songs zu Michael Ostrowskis Kinofilm „Hotel Rock ‘N‘ Roll“ bei. Dabei waren die Musiker auch auf der Leinwand zu erleben (nämlich als sie selbst). Im gleichen Jahr – im Frühling – starteten The Base auch die Aufnahmen zu ihrem mittlerweile zwölften Album, „Disco Bazaar“, das am 30. Juni 2017 erscheinen wird. Eine ausführliche Österreichtour folgt ab September 2017.

http://www.the-base.at/

Einlass: 
/ Beginn 20 Uhr

S(w)ing in Wienerisch

KONZERTSAAL
Mit Michael Perfler und der Max Höller-Band.

--------------------
Der Schauspieler/Sänger/Entertainer/Texter, Michael Perfler, päsentiert das Programm mit Swing, Blues, Latin & Rock´n Roll - Hits, alle mit wienerischen Texten. Auch rhythmisch veränderte Wienerlieder sind dabei und vermitteln dem Publikum eine völlig andere Zugangsmöglichkeit zu Lieder, die ihnen durchaus bekannt sind, sie sonst aber anders im Ohr haben. Ein Programm dass vergnügen bereitet! Zum Mitsingen, Mitlachen aber auch zum Zuhören und Nachdenken.
Unbedingt ansehen, anhören!!

Einlass: 
18.30Uhr / Beginn 19.30Uhr
Eintritt: 
VK/AK € 20,-/22,- // Karten: 0699 113 97 260 oder perfler-arts@gmx.at

TRANSITION

KONZERTSAAL
Die Improvisation ist – genauso wie der Einsatz von Live-­‐Elektronik – eine der Wesensmerkmale des MAX BRAND Ensembles.

In dem Programm TRANSITION steht der permanente Übergang von der Improvisation zur Komposition, aber auch von verschiedenen Idiomen zeitgenössischer Musik im Mittelpunkt.

Während die Komposition T.T.T.T.T. von Johannes Kretz von zwölftönigen Ideen ausgeht und sich in jazznahen Klängen entlädt hat Ferdinand Weiss mit seiner „Improvisation über Klangflächen“ die Improvisation direkt in die Komposition eingebettet. Die Tonbandkompositionen von Max Brand werden in bewährter Manier von Johannes Kretz „remixed“ und von den versierten Mitgliedern des Ensembles improvisatorisch zu neuen Klangformen geschichtet. Die in Auftrag gegebenen Werke liefern verschiedene Zugänge zu dem Thema TRANSITION und ermöglichen einen Perspektivenwechsel insbesondere durch die Interaktion innerhalb eines größeren Ensembles.

-----------------------

TRANSITION
MAX BRAND Ensemble
Steven Scheschareg – Bariton
Johannes Kretz – Live-Elektronik
Richard Graf – Leitung

Kompositionen von:
Max Brand
Richard Graf
Johannes Kretz
Morgana Petrik
Maxim Seloujanov
Ferdinand Weiss

Infos:
www.inoek.at
www.komponistenbund.at
www.oegzm.at

Eine Zusammenarbeit von INÖK, ÖKB und ÖGZM

Eintritt: 
Abendkassa: EUR 15 (regulär) / EUR 8 (ermäßigt). Ermäßigter Eintritt für Mitglieder von INÖK, ÖKB und ÖGZM. (Reservierung bis spätestens 04.12.2017 unter office@inoek.at erforderlich!)