Newsletter

HOPE WILL LEAD

KONZERTSAAL
EP-Präsentation „Hope Will Lead“

Foto © Sebastian Toth

HOPE WILL LEAD präsentieren ihre 1. EP
Anschließend: Aftershow Party

Line Up //
Carina Stockinger - Vocals
Patrick Summer - Piano
Roman Richter - Cello
Ida Leidl - Cello
Jakob Figl - Guitar
Gwenael Damman - Bass
Michael Schatzmann - Drums/E-Samples

// Visuals by Syrup Visuals
// Live Sound by Patrick Koller Ton

// Hope Will Lead. Ein zartes Gefühl innerer Leere. Wehmütige Ahnung von der eigenen Bedeutungslosigkeit. Wer hat sich noch nie am begrenzten Spektrum menschlicher Kommunikation die Zähne ausgebrochen? Ohnmacht inklusive.

Hope Will Lead. Sich in Liebe verlieren. Und im Moment. Hingabe ohne Kompromisse, ohne einen Gedanken an Konsequenzen zu verschwenden. Wenn Dir die Leidenschaft den Boden unter den Füßen wegreißt, fühlst Du Dich frei und verletzlich zugleich.

Niemand, denkst Du, fühlt genau wie Du. Niemand begreift Dich durch und durch. Wie denn auch? Ursprung und Essenz all dieser Empfindungen sind kaum in Worte zu fassen. Begrenztes Spektrum menschlicher Kommunikation eben.

Und auf einmal hörst Du diese Musik. Du kannst kaum ausmachen woher sie kommt. „Wohl aus irgendeiner entfernten Ecke des Universums“, ist Dein erster Gedanke. Sphärisch und gütig schmeichelt sie sich durch Dein Gehör. Bis in Deinen innersten Kern. Du schwebst mit ihren gläsernen Klängen. Und fühlst Dich verstanden.

Die Frage, ob Du Dich jetzt in der Unendlichkeit auflöst um mit dem Kosmos zu verschmelzen, wird prompt verneint: Ein unbändig rockiges Gitarrensolo. Orchestral getragen. Es holt dich auf den Boden unserer Welt zurück. Die Euphorie, die jetzt in dir glüht, ist definitiv menschlich. Handgemacht. Kernig. Enthemmend.

Dark Pop? Vielleicht. Wen kümmert’s? Hope Will Lead. Fährt Dir in die Knochen, reißt Dich hoch und trägt Dich fort. Hope Will Lead.

www.facebook.com/hopewilllead

https://www.youtube.com/watch?v=qGtwbc2GiFg

Einlass: 
19 Uhr/ Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
5€ (bei Voranmeldung auf facebook) AK: 8€

Hertha Live /// MONTE im ATRIUM - Season Opening

VINOTHEK
ein Abend für Freunde des Monte Club Annagasse

.....es geht wieder los nach der Sommerpause in den altbewährten Räumen des Atriums/Schwarzberg.

Für die Frühtänzer geht es es bereits ab 18.18 los, direkt nach der Arbeit, um 23:00 ein Überraschungsgig, geöffnet bis bis 04:04

1x/Monats gehts dann weiter an den Tagen:
22.9., 13.10., 17.11., 22.12.2017 (Weihnachtsfest)
12.1., 16.2., 16.3., 13.4., 11.5., 15.6.2018

Ich freue mich auf ein Wiedersehen und eine tolle Party mit Euch

Oliver Riebenbauer

Fotos hier: www.monteclub.at/fotos

Wann: Freitag 22.9.2017 - Start 18:18,- dann 1x/Monat (xxxx)
Wo: Atrium = Schwarzberg - Schwarzenbergplatz 10
Was: ein Wiedersehen von Freunden des MONTE Club
Musik: die üblichen Verdächtigen

Einlass: 
18.18 Uhr

SPECTACOLLO

KONZERTSAAL
Musica d´Italia – Made in Austria

www.spectacollo.at

Das Live-Programm „Musica d‘Italia" der Gruppe „Spectacollo“ ist ein wilder Ritt durch die großartige Welt der Italo-Hits aus gut fünf Jahrzehnten, mit Interpretationen einiger der größten Songs von Künstlern wie Zucchero, Eros Ramazotti, Toto Cutugno aber auch Sophia Loren oder Adriano Celentano, sowie eigene und humorvolle Bearbeitungen von Klassikern aus der italienischen Musikwelt.

Einlass: 
19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 
VVK Euro 12,-- /AK Euro 14,--

BOOGIE WOOGIE – EXPLOSION

KONZERTSAAL
BLUESCONVENTION presents:

Christoph Steinbach und Daniel Ecklbauer geben sich die Ehre ein grandioses Pianoduell auf 2 Pianos am 24. September im Schwarzberg zu geben. Die Ausnahmekünstler verführen die Gäste zu einer musikalischen Zeitreise durch die Jazzclubs entlang des Mississippi der 20er bis 60er Jahre.

Boogie- und Bluespiano haben in Österreich eine exzellente Vergangenheit. Dem steht die Gegenwart jedoch um Nichts nach. Hätte es dafür noch eines Beweises bedurft, hier kommt er:

Christoph "Boogiewolf" Steinbach, A - piano, voc. Lassen Sie sich vom Kitzbüheler Pianokünstler in die Welt der 20-er bis 60-er Jahre entführen. Tourte bereits mit: Eric Burdon, Pete York, Chris Farlowe, Mungo Jerry, uvm. Boogie Woogie, Blues, Swing, Ragtime und eine Menge Spaß.

Daniel Ecklbauer, A - piano, voc.
Mit sensibelster Anschlagkunst, fein differenzierter Dynamik und exzellentem Fingerspiel fegt Daniel über die Tasten. Ein Erlebnis für alle Blues und Boogie-Woogie Liebhaber. Aber auch für Freunde von Fleetwood Mac oder Lazy Lester. Was Daniel Ecklbauer aus den Tasten zaubert, ist auch an internationalen Maßstäben gemessen exquisit!
*****

Einlass: 
/Beginn 20Uhr
Eintritt: 
Reservierungen unter: office@bluesconvention.com

Kim Cooper

KONZERTSAAL
"Sag es auf Germlish" – Die neue Music Comedy der vormaligen Rounder Girls

Frech, lustig und sexy - so kommt Kim Cooper mit ihrer Music Comedy daher, wo Wortwitz und Gospelgroove sich matchen.

Scharfsinnig und herzlich präsentiert sich Kim bei ihrem ersten Comedy Programm.

Kim Cooper, die gebürtige New Yorkerin, ist seit fast drei Jahrzehnten aus der österreichischen Musikszene nicht wegzudenken. Sie schrieb und sang u.a. für Beat4Feet, Danube Dance oder Club 69. Zwanzig Jahre war sie zusammen mit Tini Kainrath und Lynne Kieran als Rounder Girls unterwegs und trat 2000 in dieser Formation auch beim Eurovision Song Contest an – immerhin ein 14. Platz! Mit ihrer neuen Musical Comedy „Sag es auf Germlish“ begeisterte sie ihr Publikum.

Wer Kim Cooper kennt, freut sich schon im Vorfeld auf eine rasante Premiere in der Kulisse mit viel Gesang, aber auch viel Witz. Und diese Hoffnung wurde nicht enttäuscht – absolut nicht. In „Sag es auf Germlish“ erzählt sie Begebenheiten aus ihrem Leben. Manchmal sarkastisch böse über andere, aber auch – und das macht sie so sympathisch – über sich selber. Das beginnt bereits am Anfang, wenn sie dem Publikum erklärt, dass sie nicht Whoopie Goldberg ist und das hier nicht Sister Act wird; schließlich hat sie ja Augenbrauen.

Mit hohem Tempo geht es weiter – Pointe folgt auf Pointe, auch musikalisch, manches Mal versteckt und mit viel Hintergrund. Man merkt, dass Kim Cooper auf der Bühne absolut in ihrem Element ist – sie ist das, was man als „Rampensau“ kennt. Gekonnt überspielt sie auch kleine Versprecher oder Pannen, wenn sie z.B. einen schnellen Umzug nicht schafft: Ja, Schuhe mit Riemchen eignen sich nun mal nicht dafür – da hätte der Stylist daran denken können …

Ihre musikalische Vielseitigkeit stellt sie unter Beweis, wenn sie mal Soulsister und dann wieder Rockröhre ist. Natürlich kommt auch sie an „Atemlos“ nicht vorbei, doch bei ihr ist der Grund für die Atemlosigkeit dann ein bisschen ein anderer. Sie scheut auch nicht davor zurück, über ihren eigenen Körper zu lachen und erzählt von ihrer Ernährungsumstellung (grenzgenial ihre Version von „The Sound Of A Diet“), sowie dem wahren Grund für ihre Besuche im Fitnessstudio (nämlich u.a. die Trainer Javier und Sergej). Schauspielerisches Talent beweist sie zum Beispiel beim „Jammerlied“ – ja, sie hat sich perfekt an das wienerische Raunzen angepasst.
Wer sich nun fragt, warum das Programm im Titel nun „Germlish“ und nicht Denglish heißt, dem sei der Besuch der Show sehr ans Herz gelegt!
DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos

Eintritt: 
15€ - weitere Vorstellung am 26.September

Kim Cooper

KONZERTSAAL
"Sag es auf Germlish" – Die neue Music Comedy der vormaligen Rounder Girls

Frech, lustig und sexy - so kommt Kim Cooper mit ihrer Music Comedy daher, wo Wortwitz und Gospelgroove sich matchen.

Scharfsinnig und herzlich präsentiert sich Kim bei ihrem ersten Comedy Programm.

Kim Cooper, die gebürtige New Yorkerin, ist seit fast drei Jahrzehnten aus der österreichischen Musikszene nicht wegzudenken. Sie schrieb und sang u.a. für Beat4Feet, Danube Dance oder Club 69. Zwanzig Jahre war sie zusammen mit Tini Kainrath und Lynne Kieran als Rounder Girls unterwegs und trat 2000 in dieser Formation auch beim Eurovision Song Contest an – immerhin ein 14. Platz! Mit ihrer neuen Musical Comedy „Sag es auf Germlish“ begeisterte sie ihr Publikum.

Wer Kim Cooper kennt, freut sich schon im Vorfeld auf eine rasante Premiere in der Kulisse mit viel Gesang, aber auch viel Witz. Und diese Hoffnung wurde nicht enttäuscht – absolut nicht. In „Sag es auf Germlish“ erzählt sie Begebenheiten aus ihrem Leben. Manchmal sarkastisch böse über andere, aber auch – und das macht sie so sympathisch – über sich selber. Das beginnt bereits am Anfang, wenn sie dem Publikum erklärt, dass sie nicht Whoopie Goldberg ist und das hier nicht Sister Act wird; schließlich hat sie ja Augenbrauen.

Mit hohem Tempo geht es weiter – Pointe folgt auf Pointe, auch musikalisch, manches Mal versteckt und mit viel Hintergrund. Man merkt, dass Kim Cooper auf der Bühne absolut in ihrem Element ist – sie ist das, was man als „Rampensau“ kennt. Gekonnt überspielt sie auch kleine Versprecher oder Pannen, wenn sie z.B. einen schnellen Umzug nicht schafft: Ja, Schuhe mit Riemchen eignen sich nun mal nicht dafür – da hätte der Stylist daran denken können …

Ihre musikalische Vielseitigkeit stellt sie unter Beweis, wenn sie mal Soulsister und dann wieder Rockröhre ist. Natürlich kommt auch sie an „Atemlos“ nicht vorbei, doch bei ihr ist der Grund für die Atemlosigkeit dann ein bisschen ein anderer. Sie scheut auch nicht davor zurück, über ihren eigenen Körper zu lachen und erzählt von ihrer Ernährungsumstellung (grenzgenial ihre Version von „The Sound Of A Diet“), sowie dem wahren Grund für ihre Besuche im Fitnessstudio (nämlich u.a. die Trainer Javier und Sergej). Schauspielerisches Talent beweist sie zum Beispiel beim „Jammerlied“ – ja, sie hat sich perfekt an das wienerische Raunzen angepasst.
Wer sich nun fragt, warum das Programm im Titel nun „Germlish“ und nicht Denglish heißt, dem sei der Besuch der Show sehr ans Herz gelegt!
DieKleinkunst-Redakteur Paul M. Delavos

Eintritt: 
15€

MY DARLING CLEMENTINE (UK)

KONZERTSAAL
MY DARLING CLEMENTINE (UK)

Zum wiederholten Male (zuletzt war die Sargfabrik im Februar 2015  ausverkauft !)  und mit dem 3.Album „Still testifying“ im Gepäck kommt das britische Country-Duo nach Wien – und mehr denn je überzeugen die Songs im Stil großer Country-Duette der 50s und 60s, diesmal mit einem Schuss Country-Soul dargeboten. FolkRadio UK nennt es das ultimativ beste britische Country-Album des Jahres – aufgenommen mit einigen Legenden der britischen Rock-Szene – so z.B. Martin Belmont (Brinsley Schwarz, Graham Parker, Nick Lowe) & Geraint Watkins (der u.a.  auch mit Van Morrison, Mark Knopfler & Paul McCartney gespielt hat) – besticht das Album durch wiederum grandiose Songs, die Anleihen bei den besten des Genres nehmen und dennoch völlig eigenständig sind.

Song für Song Infos gibt’s hier: 

Live im Duo überzeugen MDC vor allem durch die durchgehend humorvolle und tw. parodistische Performance und fabelhafte Gesangsharmonien – und natürlich sind die beiden auch Meister an ihren Instrumenten. MICHAEL WESTON KING hat sich davor in den 90s  zuerst als Frontman der britischen Americana-Combo THE GOOD SONS und dann solo als Songwriter einen Namen gemacht (er spielte u.a. auch mit TOWNES VAN ZANDT + vielen Größen des Genres). LOU DALGLEISH veröffentlichte ab 1993 4 Soloalben, spielte u.a. mit BRYAN FERRY & dem BRODSKY QUARTET – mit dem Stück „They call her Natasha“ das auf verschiedenen Songs von ELVIS COSTELLO basiert, feierte sie einen großen Erfolg beim EDINBURGH FESTIVAL 2001.

2012 startete MY DARLING CLEMENTINE mit dem Album „How do you plead“ (und besonders unterhaltsam und toll gestalteten Videoclips) - begonnen als side-project ist es mit nunmehr mehr als 400 gespielten Shows in Europa & den USA weit mehr als das geworden – beim Titelsong zu Album Nr.2 „Reconciliation“ wirkte Meister KINKY FRIEDMAN mit.

Mehr Infos hier: 

 

LOU DALGLEISH (piano, vocals)

MICHAEL WESTON KING (guitars, vocals)

 

website:

 

https://www.facebook.com/events/140191453245745

 

 

Vorverkauf bei der Jugendinfo Wien.

Oder direkt über www.musikberatung.blogspot.com  

Vorverkauf: € 17,-      Abendkassa: € 20,-     

Einlass: 
/Beginn 20Uhr

VAN GURK & Carl Majneri

KONZERTSAAL
VAN GURK & Carl Majneri

--
Foto: by Gisela Ortner

VAN GURK, Liedermacher aus Niederösterreich begeistert mit seinen Liedern schon seit einigen Jahren sein Publikum. Mit seinen dialektsprachigen Texten schafft er es immer wieder die Leute zu bewegen, zum Lachen zu bringen oder zu Tränen zu rühren. Obwohl VAN GURK durch seinen Humor und Schmäh in seinen Texten und auf der Bühne schon beinahe die Bezeichnung Musik-Kabarett verdient hat, überrascht er immer wieder mit tiefsinnigen, romantischen und berührenden Liedern, die den Leuten ein Glänzen in die Augen zaubern...
Begleitet wird er dabei von Carl Majneri an der Gitarre, der mit seinem virtuosen Gitarrenspiel das Programm elegant abrundet. Auch wenn er sich auf der Bühne den einen oder anderen humorvollen Seitenhieb gefallen lassen muss… er nimmt es gelassen und lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Dafür gewinnt er dann auch in den meisten Fällen die Wahl zum Bandmitglied des Monats.

www.vangurk.at

Einlass: 
19 Uhr/ Beginn 20Uhr
Eintritt: 
15,- Euro - Karten unter vangurk@gmx.at oder 0660/5259881 erhältlich.

Sebastián Pecznik

KONZERTSAAL
Landschaft in Bewegung Sologitarre

Pecznik ist jung, charismatisch und mehr als virtuos an seinem Instrument.
Auf der Bühne schafft er mit seinen grandiosen Kompositionen musikalische Bilder, die bewegen und balanciert dabei gekonnt zwischen Tango, Jazz und Klassischer Gitarre. Sebastian Pecznik schafft beseelte Musik, die berührt auch und vor allem dann, wenn er dem Publikum Auszüge aus seinem Cineastischen OEuvre darbietet. Zuletzt gefeiert mit dem schwedischen Film „„Jag älskar dig“
Im zweiten Teil des Konzertes interpretiert er die großen Meister von Piazzolla bis Gardel und anderen. Dazu fängt er das Publikum mit seinen charmanten Moderationen über Hintergründe und Entstehungsgeschichten ein.
Freunde des Tango kommen hier ebenso auf ihre Rechnung wie Jazz- und Filmmusikfans!

Infos unter
http://www.sebastianpecznik.com/
www.karall-semler.at

Einlass: 
ab 19.30 Uhr
Eintritt: 
13 Euro (Abendkassa: 15 Euro) | Studenten 10 Euro - Reservierung unter: katrin@karall-semler.at

ROLAND SCHULDT

KONZERTSAAL
Austropop - Lebn

Der Newcomer in der Austropop Szene, lädt nach dem sensationellen Erfolg in der ersten Hälfte des Jahres zu einem weiteren musikalischen Programmpunkt. Sein erfolgreiches Debütalbum "LEBN" ist ein echter Senkrechtstarter. Kein geringerer als Harry Fendrich, ein Urgestein im Austropop und Bruder von Rainhard Fendrich, produzierte das Album. Sabina Reithofer, die schon für Jazz Gitti schrieb, feilte an den Texten mit.

Austropop wie damals in den guten 80er Jahren. Gepaart mit frischen Sounds und tiefgründigen Texten. Freuen Sie sich mit uns auf an gmiatlichen Abend. Austropop Fans werden mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Gänsehautmomente und a Portion Lebensgfühl sind garantiert!

SPECIAL GUEST :
JULIA RAICH - SCHLAGER NEWCOMERIN DES JAHRES

Jung,Dynamisch & Energiegeladen
So präsentiert sich die beliebte Newcomerin und singt sich dabei in die Herzen der Schlagerfans. Julia Raich wird nicht nur ihre aktuelle Single "Bengalische Feuer", sondern auch noch 2 weitere Songs aus ihrem aktuellen Album präsentieren. Lernen Sie den symphatischen Wirbelwind kennen und entdecken Sie Schlager von der modernen und tanzbaren Seite.

Einlass: 
19:00 Uhr , Beginn: 19:30
Eintritt: 
Online Tickets über oeticket.com , Abendkassa: Sitzplatz (freie Platzwahl) 25 Euro , Stehplatz 20 Euro

BALLSAAL PALINDRONE

KONZERTSAAL
mit Hotel Palindrone und Cantlon (Wien)

Die österreichische Folk-/Bordunband HOTEL PALINDRONE lädt wieder zum Tanzabend. Am Programm steht Tanzmusik, die von europäischen Volksmusiktraditionen inspiriert ist und diesmal auch noch viel weiter zurückreichende tanzbare Klänge. Gemeinsam mit der 4köpfigen Gruppe CANTLON werden erprobte und den Gästen auch sehr neue Töne für Tänze wie Bourrée (F), Scottish, Chapelloise (F), Walzer und vielem mehr zu Ohren gebracht.   

Special guest:

Ensemble CANTLON - Klangrekonstruktion vergangener Epochen

Das weltweit einzigartige Ensemble Cantlon wurde 2008 in Wien gegründet. Ziel war es, die musikalische Klangwelt vergangener Epochen, insbesondere der antiken Kelten zu neuem Leben zu erwecken. Nach einer intensiven Forschungsphase und Rekonstruktion zahlreicher Musikinstrumente kam 2010 die CD „Sitularia“ heraus (Österreichische Akademie der Wissenschaften). Es folgten Engagements in wechselnder Besetzung bei internationalen Festivals (z.B. MoreOhrLess, Situla Festival Novo Mesto u.a.), Vorträge und Ausstellungseröffnungen in Museen im In- und Ausland ("Die Welt der Kelten" Stuttgart - Landesmuseum Würtemberg u.a.) die große Beachtung in der Fachwelt fanden.

Die Musik des Ensembles Cantlon basiert vorwiegend auf dem Klang der großteils von Albin Paulus rekonstruierten Instrumente. Hierfür wurden eigene Kompositionen geschaffen, aber auch Improvisationen sowie Melodien aus heutigen Volksmusiktraditionen tragen zur faszinierenden Klangreise in vergangene Epochen bei. Eine Besonderheit sind Lieder in gallischer Sprache. Die Texte sind zum Teil überliefert oder Neudichtungen des Sprachforschers David Stifter.

Die international erfolgreichen Musiker und Musikwissenschaftler von Cantlon schätzen sich schon seit vielen Jahren. Sie verbindet alle eine intensive Zusammenarbeit in den unterschiedlichsten musikalischen Projekten. Das Ensemble sticht deshalb durch seinen einzigartigen homogenen Klang, durch Virtuosität und Spielwitz hervor.

Albin Paulus: Leitung und Instrumentenrekonstruktion / Leier, Rohrblattinstrumente, Flöten, Maultrommel, Gesang

Nikolaus Fliri: Leier, Flöten, Rohrblattinstrumente, Maultrommel, Gesang

Stephan Steiner: Leier, Winkelharfe, Flöten, Gesang

Pat Feldner: Percussion, Maultrommel, Gesang

 

Im November 2005 startete HOTEL PALINDRONE im damaligen Ost-Klub den BALLSAAL PALINDRONE - ohne Kleiderzwang fernab der klassischen Standardtänze lädt die Band Tanzbegeisterte, reine ZuhörerInnen und natürlich österreichische und internationale Gastbands zu einem Abend, der sich zu einem Experimentierfeld für traditionelle Musik ohne Staubschicht entwickelt hat.

BANDWEBSEITEN:

Mehr Info zu Cantlon: http://www.albinpaulus.com/node/21

Hotel Palindrone: www.hotelpalindrone.com

VIDEO:

Cantlon > https://www.youtube.com/watch?v=3591Wsta1VE

 

Einlass: 
/ 18:30-19:45 Tanzcrashkurs /20:00 Beginn des Tanzkonzertes
Eintritt: 
€ 14,- /€ 9,- ermäßigt

ARRHYTHMICS

KONZERTSAAL
ARRHYTHMICS

Seit mehr als 20 Jahren treten die -ARRHYTHMICS-, eine Ärzte-Band aus Wien, in Österreich und der Welt auf. Sie covern Songs aus dem Rock, Pop und R&B Bereich , die scheinbar gar nicht ge-covered werden können. Doch das ist ein Irrtum! Wer sie noch nicht gesehen hat, hat etwas versäumt!

ARRHYTHMICS, der Bandname ist Programm!

Besetzung:
Harald Gabriel, guitar & vocals
Kurt Huber, vocals
Karin Janata, vocals
Eva Canfora, vocals
Otmar Mayr, guitar
Franz Pfeffel, bass & vocals
Christian Sitzwohl, drums
Reinhardt Walter, organ
feat. Christina Zauner, organ

Einlass: 
19:30Uhr/ Beginn und Auftritt: 20:30Uhr
Eintritt: 
10€

ILLUSIONEN MIT 99 oder DER VERSUCH DER ALTEN DAMEN

KONZERTSAAL
von und mit ROMAN SEELIGER

--------

Wie in seinem früheren Programm („Illusionen mit 50“) spielt Autor und Komponist Roman Seeliger wieder alle Figuren, begleitet sich bei seinen Chansons am Klavier und bringt pianistische Einlagen. Die Themen reichen vom postfaktischen Zeitalter über Populismus bis zur Digitalisierung und Sigmund Freuds Theorien, nach denen eine der Damen möglicherweise ein ganzes Leben lang lesbisch war, ohne es gewusst zu haben.

Romans betagten Freundinnen vagieren in humorvoller Art und Weise zwischen Leben und Tod und glauben sich gezwungen, Theater zu spielen. Sonst müssten sie nämlich eine Begräbnisrechnung bezahlen. Dass sich bereits Verstorbene vor medizinischen Diagnosen fürchten, ist genauso absurd wie der Auftrag an einen Schneider, eine Robe für den Sarg anzufertigen, obwohl eine Feuerbestattung vorgesehen ist.

 

Rezension der Premiere im April 2017 (Wiener Zeitung)

„Die Hauptsache ist, wie sich die drei [Damen] auf ihren großen Auftritt vorbereiten und dabei nicht nur auf ihre Leben zurückblicken, sondern sich auch aktuellen Themen widmen. Das alles mit einem roten Faden zu verbinden, ist eine der zwei großen Leistungen Seeligers. Die zweite sind die dazwischen eingeschobenen Lieder.“

„Seine vier Rollen sind gut ausgearbeitet und überzeugend.“

„Die Pointen sind stilvoll gesetzt.“

 

Zitate aus dem Kabarettprogramm:

„Roman, seien Sie der Pirat, der mit uns die Bühne entert!“

„Ich wäre außer mir, wenn ich von meinem Tod aus der Zeitung erfahren müsste.“

„Über die guten Pointen wird gelächelt, über die schlechten wird gelacht.“

„Wir Menschen sind erst dann wirklich gestorben, wenn niemand mehr an uns denkt."

------

Kostprobe:

https://youtu.be/fgN0X9M9AOA

Mehr Infos unter:

http://www.pianistwien.at

 

Einlass: 
19.30Uhr / Beginn 20Uhr
Eintritt: 
18€ / Reservierung unter Mailadresse: romanspianobar@gmx.at / Telefonisch: 0699 12345054

PUSCHKAWÜ & TRIOMOBÜ-QUARTETT

KONZERTSAAL

PUSCHKAWÜ

… haben vor einem halben Jahr ihre erste CD im Schwarzberg präsentiert.

… sind Lieder im Wiener Dialekt, Stimmen, Saiten, Beatbox, Didgeridoo und Shruti-Box.

… ist charmant und goschert, ruhig und laut, gefühlvoll und intensiv.

… ist Älteres und Junges aus eigener Feder, aber auch gelungen ins Wienerische Transferiertes von Peter Fox, Maria Bill oder P!nk.

TRIOMOBÜ-QUARTETT

Die auf Mundart dargebrachten Lieder sind im Rock, Blues und Soul verwurzelt und beinhalten - neben eigenem Textmaterial - auch Bearbeitungen einiger Gedichte wie z.B. von H.C. Artmann, François Villon, oder Ingeborg Bachmann. Es gilt: Ob sich unser musikalischer Kosmos nun laut, leise, schön, schiach, rund, eckig, gebogen, gerade, ernst, lustig, bitterböse oder einfach nur ur-lieb darstellt: Es sind immer wir. Schmalz darf ebenso fließen, wie Dreck geschleudert werden.

Einlass: 
/ Beginnzeit 20 Uhr
Eintritt: 
18€ / ermässigt 12€

Spittelberg JazzOrchestra

KONZERTSAAL
„Das letzte Mal“

Das Spittelberg JazzOrchestra wurde im Jahr 2015 von Dominik Fuss und Tobias Hoffmann mit dem Ziel, die hervorragende Jazzkomponistenszene Wiens und Niederösterreichs zu fördern, und eine hochkarätige musikalische Plattform zu schaffen, gegründet. Nach gefeierten und fulminanten Konzerten beim Marianne Mendt Jazzfestival 2016 in St. Pölten und nahezu ausverkauften Konzerten im Theater im Spittelberg und im Schwarzberg in Wien, möchte sich die Band mit dem kommenden Konzert vorerst verabschieden und deshalb nochmals kräftig mit ihrem liebgewonnenen und treuen Publikum feiern. Bei diesem Konzert im Schwarzberg wird das JazzOrchestra noch einmal, ihrem Ruf als „(…)großartige Band“ (Richard Österreicher/ehemaliger ORF BigBand Leiter) gerecht werden und an diesem einmaligen Abend, kompositorisch neues und gefeiertes zum Besten geben und solistisch alles geben.

Besetzung:
Dominik Fuss & Tobias Hoffmann Organisation

Chris Kronreif 1. Altsaxophon
Benjamin Daxbacher 2. Altsaxophon
Andreas Lachberger 1. Tenorsaxophon
Florian Fuss 2. Tenorsaxophon
Florian Fennes Baritonsaxophon

Markus Pechmann 1. Trompete
Markus Exenberger 2. Trompete / Split Lead
Dominik Fuss 3. Trompete
Daniel Nösig 4. Trompete

Alois Eberl 1. Posaune
Georg Schrattenholzer 2. Posaune
Jakob Mayr 3. Posaune
Christina Baumfried Bassposaune

Jakob Kammerer Schlagzeug
Andreas Waelti Kontrabass
Max Tschida Tasten
Christopher Pawluk Gitarre

Tobias Hoffmann Conductor

https://soundcloud.com/spittelbergjazzorchestra
https://www.facebook.com/spittelbergjazzorchestra

Eintritt: 
15€ AK/ und 10€ Studenten

DOUGLAS LINTON & THE PLAN B's (USA/A)

KONZERTSAAL
DOUGLAS LINTON & THE PLAN B's (USA/A)

Douglas Linton & The PlanBs vereinen die Raffinesse des Kansas City-Sounds mit der Poesie der texanischen Ebenen, der Seele des Mississippi Deltas und dem Rhythmus von New Orleans zu einem kochend heißen Gumbo.
Der aus Austin/Texas stammende Sänger und Songschreiber zündet mit seiner hervorragend besetzten Band ein Feuerwerk aus Rhythm & Blues Klassikern und selbstgeschriebenen Songs, deren Klänge und Geschichten tief in den Mythen des alten Amerikas wurzeln.

Douglas Lafayette Linton

Vocals, aimless strumming & Voodoo Stick

Prof. Alex Trevor Gantz

Voodoocaster & Ouija board abuse

Doc Leslie Eery-Power

Ritual organ transplant & Hammond eggsellence

Maitresse Anne "Ya Ya" Klipic

Vocals, Vitascope & head pineapple

Roman "Low-down" Kovacs

Bass & ennui

Marton "Juju" Juhasz

Ceremonial percussion & marriage counseling

https://www.facebook.com/events/471479346552650

Einlass: 
19.30 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
Vorverkauf: € 12,- bei JUGENDINFO WIEN & per mail an: othmarloschy@hotmail.com // Abendkassa: € 15,-

JAZZBLOSN

KONZERTSAAL
Mainly Jazz....

Musik von Herbie Hankock bis A.C. Jobim, von Pee Wee Ellis bis Ray Charles. Ausflüge zu Songs der All-Time-Legenden James Brown und Stevie Wonder bis hin zu Swing Klassikern von Frank Sinatra und weltberühmten Jazz Standards. Aber auch Sidesteps zu Ausnahmekünstlern wie Tom Waits stehen am Programm.
Während der größte Teil der Musik aus dem angloamerikanischen Raum stammt, haben die 7 Musiker von Jazzblosn viele der Songs neu eingekleidet und zum Teil auch ein paar-tausend KM versetzt. So taucht ein Broken Bicycle aus Las Vegas, oder der Londoner Nebel auf einmal in Wien auf …
2 Stunden stilvolle Stillosigkeit mit feiner Musik aus 5 Jahrzehnten.

www.facebook.com/jazzblosn

Einlass: 
19.30 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
Kartenreservierung: Crazy Sound: Tel: 0664-4534959, office@crazysound.at - Eintritt: 15 EUR

Soirée Africaribic

KONZERTSAAL
Soirée Africaribic

Im Rahmen der „Soirée Africaribic“ präsentiert MAP MusikerInnen und TänzerInnen, deren künstlerisches Programm einen starken Bezug zu afro-karibischen Kulturräumen aufweist.

 

Als Opener tritt die multivalente nigerianische Künstlerin Cat Monroe Davis mit ihrem aktuellen Programm „Wembis World“ auf, eine gekonnte Mischung aus Musik- und Tanzperformance. 

Anschließend werden Samba do Brasil! zu heißen Batucada-Rhythmen eine aufregende Samba-Tanzperformance darbieten, und die Samba-Band Edison Tadeu & Só de Sacanagem aus Brasilien mit Bossa Nova für karibische Stimmung sorgen.

Prince Zeka führt mit „La Rumba Congolaise“ in das musikalische Herz Afrikas, den Kongo. Er interpretiert die Rumba-Legenden Tabu Ley Rochereau, Kabasele Grand Kalle und Franco Luambo Makiadi.

Höhepunkt des Abends ist der Auftritt von Prince Zeka & Band. Prince Zeka  nennt seine Musik ’’Makoul’’, und diese lässt sich charakterisieren als eine groovige Mischung aus Afro Beat, La Rumba Congolaise, Funk und Reggae.

 


**Alle Infos sowie Ticketvorverkauf auf www.musicaroundtheplanet.live

Einlass: 
19.30Uhr / Beginn 20Uhr
Eintritt: 
Ticket Abendkassa: € 23,- /**Vorverkauf: € 18,-

STUMMGABEL

KONZERTSAAL
Poetry Slam #15

Mahlzeit ihr gut gebräunten Freunde der Wortduelle!
Der Sommer geht zu Ende, die Störche fliegen Richtung Süden und die STUMMGABEL erwacht in neuer Blüte. Die dritte Saison steht vor der Tür – ein weiteres Jahr STUMMGABEL – juche!

∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞

STUMMGABEL Line-up
> tba

...und unser featured Poet:
> tba

2 FREIPLÄTZE
Du möchtest dich im Kampf ums Überlesen beweisen? Wir vergeben jedes Mal zwei Startplätze. Schreib bis Freitag, 13. Oktober 2017 eine kurze E-Mail an stummgabel@stummgabel.at und mit ein bisschen Glück und guten Bestechungsgeldern stehst du bald auf der Bühne und trittst im Kampf ums Überlesen an.
Wir geben am Sonntag, 15. Oktober per Mail Bescheid, wer dabei ist.

∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞

Abendkassa & Einlass ab 19:00 Uhr
Beginn um ca. 19:30 Uhr

Vorverkauf: normal € 9, ermäßigt € 7
Abendkasse: normal € 10, ermäßígt € 8

Ticket-Webshop: https://eveeno.com/stummgabel-15

Moderation: Robin „Mriri“ Reithmayr & Andi Petö

Website: www.stummgabel.at
Kontakt: stummgabel@stummgabel.at

The Melody Of Rhythm feat. Alokesh Chandra

KONZERTSAAL
The Melody Of Rhythm feat. Alokesh Chandra

Alokesh Chandra - Sitar
Tobias Faulhammer - Gitarre
Sebastian Küberl - Kontrabass
Gerhard Rosner - Tabla

Alokesh Chandra

Alokesh Chandra erhielt seit 1996 traditionellen Unterricht im Gurukul-System in Kalkutta, Delhi und London bei großartigen indischen Meistern wie Ravi Shankar, Shyamal Chatterji und Partho Sarothy.
Seit 1999 tritt Alokesh Chandra mit zahlreichen Konzerten regelmäßig in Europa, Indien und im Nahen Osten auf, unter anderem in folgenden Veranstaltungsorten: United Nations, Wirtschaftskammer Österreich, Universität Wien, Indische Botschaft Wien, Österreichisch-Indische Gesellschaft, All India Radio, Bharatya Vidya Bhavan London, Kadam Asian Dance and Music UK, Afro Asiatisches Institut, IndiaCenterGraz, Salzkammergut Festwochen, Orpheum Graz, Tiroler Festspiele, Salt Lake Music Conference Kalkutta, Bhawanipur Music Conference Kalkutta u.v.m

The Melody Of Rhythm

Was die E-Gitarre, den Kontrabass und die Tabla in ihrer Geschichte trennen mag, bringen Faulhammer, Küberl und Rosner im gemeinsamen Musizieren zusammen. Als Vehikel dafür dienen Eigenkompositionen von Tobias Faulhammer und Sebastian Küberl und einige sorgfältig ausgesuchte Interpretationen.
Inspiration findet das Ensemble in der klassischen Indischen Musik, dem Jazz, der Europäischen Klassik, sowie bei großen Namen wie John McLaughlin, Zakir Hussain oder Renaud Garcia-Fons.
Gerhard Rosner studierte Tabla an der Shivaji University in Kolhapur, Maharashtra und erhielt Unterricht beim indischen Großmeister Pandit Suresh Talwalkar. Tobias Faulhammer und Sebastian Küberl studierten an der Musik- und Kunstuniversität der Stadt Wien.

19:30 - Alokesh Chandra
20:30 - The Melody Of Rhythm

Eintritt: 15€ / 10€

THAT´S AMORE

KONZERTSAAL
A tribute to Dean Martin – Sein Leben, seine Hits, seine Anekdoten.

In seinem neuen Programm, zieht der Schauspieler/Sänger/Entertainer/Texter, Michael Perfler, alle Register!
Moderiert durch´s Programm, erzählt bekannte und kaum bekannte Details über den großartigen "King of cool", persifliert Dean Martin, singt seine bekannesten Hits uns schafft es tatsächlich, die Zeiten des Ratpack´s wieder aufleben zu lassen.
Unterstützt wird er dabei vom großartigen Max Höller, der von der Zusammenarbeit mit Andy Borg, Viktor Gernot u.a.m., vielen bekannt sein dürfe.

That´s Amore, a tribute to Dean Martin, von und mit, Michael Perfler.
Musikalische Leitung: Max Höller

Einlass: 
18:30 // 19:30 Beginn
Eintritt: 
VK/AK € 20,-/22,- // Karten: 0699 113 97 260 oder perfler-arts@gmx.at

Songs from the Dark Side

KONZERTSAAL
Songs from the Dark Side

Heiteres und Bewegendes zu Tod und Verzweiflung. Der Tod verbindet alle Lebewesen – sogar die Menschen. Lise Vinberg und Walter Gehr bieten in ihrem Programm musikalisch wie geographisch einen ständigen Perspektivenwechsel rund um morbide Gedanken und Gefühle, die vor allem in der Zeit um Halloween und Allerheiligen gang und gäbe sind. Da wird von Purcell bis Sinatra, Amerika bis Westeuropa und auf Englisch, Deutsch, Französisch und Portugiesisch getrauert und geswingt bis (fast) keine Fragen über die wesentlichen Dinge des Lebens – und Sterbens – offen bleiben. Mit schwarzem Humor wird nicht gespart.
Instrumental wird die Reise durch die Dunkelheit von Ryan Langer (Klavier), Christoph Petschina (Bass) und Walther Großrubatscher (Schlagzeug) erhellt.

Einlass: 
19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 
€ 18.-, Reservierung unter songs@darkside.show erbeten.

Plugged-In & Chill-Out

KONZERTSAAL
Jamsession mit BartolomeyBittmann und Alma

--

Das Chill-Out nach dem Konzert mit dem Tonkünstler-Orchester im Wiener Musikverein

Die neue Saison der beliebten Plugged-In-Reihe der Tonkünstler im Wiener Musikverein startet mit einem Überraschungscoup: «BartolomeyBittmann» und «Alma», zwei international erfolgreiche Ensembles, repräsentieren die junge Interpretengeneration des Landes auf herausragende Weise. Beide stehen für einen innovativen wie traditionsbewussten Umgang mit der österreichischen Musikkultur und treffen erstmals auf die Klangkulisse eines Symphonieorchesters. Während die fünfköpfige Band «Alma» alten Traditionen neues Leben einhaucht und dabei volksmusikalische Bodenständigkeit lustvoll mit komplexen Arrangements verbindet, führen der Cellist Matthias Bartolomey und Klemens Bittmann an Geige und Mandola ihr in der klassischen Musiktradition verankertes Instrumentarium auf neue Wege. Das Ergebnis dieser ungewöhnlichen Begegnung lässt Spontaneität und Improvisationsfreude der Jazzästhetik ebenso erwarten wie augenzwinkernde Verbeugungen vor der österreichischen Volksmusik. Spielspaß und Hörvergnügen sind garantiert!

Besetzung:

BartolomeyBittmann & Alma

Ariel Zuckermann, Dirigent

TONKÜNSTLER-ORCHESTER

 

**Weitere Informationen und Tickets:

https://www.tonkuenstler.at/de/tickets/277-bartolomeybittmann-alma-1

 

Einlass: 
21.30Uhr
Eintritt: 
5 € / mit Plugged-In-Konzertkarte frei**

Die Psychologie des Bösen

KONZERTSAAL
Ein Vortrag von Lydia Benecke

Ist Hannibal Lecter tatsächlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bedürfnis, andere Menschen zu töten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Persönlichkeit? Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienmördern, über Jahrzehnte als liebevolle Familienväter und freundliche Nachbarn ein unauffälliges Leben zu führen? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wieviel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Dieser Vortrag beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen - sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind.

Diesen und anderen Fragen geht Lydia Benecke in Ihrem Vortrag nach. Eine spannende Reise in die Welt der Kriminalpsychologie.

Tickets: 

http://momentschalter.de/tickets/

Einlass: 
18Uhr
Eintritt: 
Vorverkauf - Siehe Ticketlink. ** Abendkassenticket: 23€

HERBY & THE MUDCATS feat. LILLI KERN / JUMP THE CURB

KONZERTSAAL
„Cats Jump Vol. 2“

Herby & The Mudcats und Jump The Curb laden zum „Cats Jump Vol. 2“. 2 Bands im Doppelpack. Lindy, Boogie und alles was euch an geschmeidigen Bewegungen Spaß macht. Kommt, tanzt und habt Spaß an diesem Donnerstag. Wir starten früh, dann wird es nicht so spät. miau.

HERBY & THE MUDCATS feat. LILLI KERN

Lilli unterstützt die Cats nun stimmkräftig bei dieser besonderen Gelegenheit. Erdiger Chicago Blues trifft auf eine ausdrucksstarke Stimme. Einem mitreissenden Live Act steht nichts mehr im Weg! www.mudcats.at

Herby Dunkel - voc, git | Gerry Lülik - harp | Benji Hösel - bass | Lilli Kern - voc | Yasemin Lausch - drums | Stefan Haslinger - piano, git

JUMP THE CURB - Happy Swingin‘ Grooves of the 1940s and 50s

Schnörkelloser Stil, charmanter Witz und ein durchgehend beschwingtes, tanzbares Repertoire. Es wird gefühlt und gelacht, sodass es Freude macht. Ihr werdet mit einem Lächeln nach Hause gehen.

Tanja Lipp - voc | Sandra Schennach - piano
Karl Eder - drums, voc | Eduard Linshalm - bass | Alfred Kern - sax, clarinet

www.jumpthecurb.net.

Einlass: 
19 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
15€

Salon Kitty Revue

KONZERTSAAL
Trans Silvanien Express

Steigen sie ein mit uns in den TRANS SILVANIEN EXPRESS !

Der Zug fährt ab!

Unser Schaffner NUTELLA BUKKAKE kommt die Tickets kontrollieren, der bucklige EGON bringt ihnen Tee & Kaffee! Durch das Unterhaltungsprogramm führt unsere wunderbare KATRINKA KITSCHOVSKY. Es tanzen die bezaubernden Schwestern aus Trans Danubien, LOLO & LILO SCHASCHLIK, für musikalische Unterhaltung sorgt die zuckersüße BUBBLEGUM LECTER sowie unsere FRÄULEIN PIGGY. Den komödiantischen Part übernimmt GINGER RED. Richtig heiß wird es mit ANNIKA HAKALA direkt aus Finnland! Last but not least unser Spezialgast aus einer fernen Galaxie HUNGRY!

Diese Fahrt werden sie nie vergessen!

Reservierungen unter: 

https://zen.eventjet.at/shop/event/8958

Einlass: 
/ Beginn 21Uhr
Eintritt: 
Reservierungen siehe Ticketlink* Tickets zwischen 18€ und 23€ (Reihenplatz, Galerieplatz, Tischplatz)

BLINDED BY STARDUST - DEBUT EP RELEASE 'FAREWELL NOTE'

KONZERTSAAL
Blinded by Stardust (AUT) EP Release. Support: Brendan Doran (IRL), Bärenheld (AUT)

Debut EP & Video Release 'FAREWELL NOTE'

Support: Brendan Doran (IRL), Bärenheld (AUT)

Nach intensiven Studioaufnahmen und Festivalauftritten veröffentlicht die wiener Band BLINDED BY STARDUST ihre Debut EP 'FAREWELL NOTE'.
Produziert von Amadeus-Award-Gewinner Michael Wolff (melonFM), erzählt die Debut EP vom Zyklus des Lebens – von Ende und Neuanfang. Sphärische Klänge voller Sehnsucht und heilendem Schmerz, mitreißender Alternative-Folk und intensive Kompositionen mit Gänsehautgarantie.
Support: Brendan Doran (IRL), Bärenheld (AUT), Matthias Grießfelder (MADE Music)

Web: BlindedbyStardust.com
EP Preorder: BlindedbyStardust.bandcamp.com

Video Release ‚Farewell Note’

Farewell Note Trailer: youtu.be/bjpuQgFo-Mw
Entwickelt mit Tänzerinnen und Filmschaffenden, inspiriert durch Gehörlose und ihren Einfluss auf den Symbolcharakter des Videos – mit ‚Farewell Note’ wird das Musikvideo zur ersten Singleauskopplung präsentiert - ein explosives Kaleidoskop der Ästhetik.
'Best Music Video 2017' - Austria International Film Festival (AUT)
Finalist 'Best Dance Music Video' – MusicVideo Underground Festival (US/ FR)

BLINDED BY STARDUST (AUT)
Alternative Folk/ Singer- Songwriter
BlindedbyStardust.com
facebook.com/blindedbyStardust

Brendan Doran (IRL)
Piano Man/ Singer- Songwriter/ Honest Stories
facebook.com/BrendanDoranMusic

Bärenheld (AUT)
Singer - Songwriter
facebook.com/Baerenheld

Einlass: 
20Uhr
Eintritt: 
8 EUR / 15 EUR + EP

Joey Green Band

KONZERTSAAL
Joey Green Band

_____

Sie lieben die leichtfüssigen Love songs von Billy Joel, die groovige Stimme Nat King Coles und den jazzigen Rhythmus von Ray Charles? Dann sind sie bei Joey Green genau richtig. Der Sänger und Pianist Joey Green ist eines jener raren Talente, der Gefühl und Begabung mit Erfahrung verbindet und seinem Publikum auch als begnadeter Entertainer ein unvergessliches musikalisches Erlebnis bietet. Der in Wien heimisch gewordene Amerikaner ist für seine Interpretationen von Rock, Soul, Blues und Jazz bekannt und hat sich vor allem der Musik von Ray Charles, Nat King Cole und heuer Billy Joel verschrieben.

Im Schwarzberg präsentiert Joey Green Band neue eigene Kompositionen und auch Lieder aus dem musikalischen Repertoire von Billy Joel.

------

Joey Green-Klavier/Hammond Organ/Gesang

Roland Stonek-Guitar/Gesang

Michel Nahabedian-Saxophone/Klavier

Tommy Böröcz-Drums/Gesang

Hannes Steif-Bass

https://youtu.be/sfbmOt0KpYc

Einlass: 
/ Beginn 8:00 PM—10:30 PM
Eintritt: 
VVK-15 Euro ( Ticketreservierungen mit Mail an office@joeygreen.at ) / AK 20 Euro

DOROTHEA JABUREK

KONZERTSAAL
"THANK YOU VIENNA"

Mit ihrer samtweichen Stimme begibt sich die Wiener Jazzsängerin Dorothea Jaburek nun in ihrem mittlerweile zweiten Soloalbum wieder auf Reisen. Im Gepäck dabei: Viele Eigenkompositionen sowie neue Arrangements.
Groovige Rhythmen, zarte Popballaden, Bossa Nova, Samba, sowie Swing und Blues - so vielfältig die Musik der Sängerin und Komponistin, so international ist auch ihre Band: Allen voran die beiden steirischen Musiker Michael Kahr am Klavier und Isle Riedler am Saxophon sowie die beiden aus Serbien stammenden und international gefeierten Musiker Milan Nicolic am Bass und Vladimir Kostadinovic am Schlagzeug. Das Sextett komplett macht der virtuose brasilianische Gitarrist Marco Antonio da Costa. Dorothea Jabureks Mitreisende schaffen einen wunderbaren Raum für einzigartigen Jazzgenuss.
Nach vielen musikalischen Erlebnissen führt die Reise Dorothea Jaburek letzlich wieder zurück in ihre Heimatstadt. Thank you Vienna: Eine großartige Hommage an die alte Dame
Wien in neuem, apartem Gewand.

Einlass: 
19.30 Uhr / Beginn 20 Uhr
Eintritt: 
25€ - eine CD ist im Preis inkludiert !

Beate Schwarzinger & her acoustic hands

KONZERTSAAL
CD RELEASE CONCERT "On Track"

Photocredit:

Photographie Culha

Beate Schwarzinger ist Singen mit Herz und Seele seit 20 Jahren. Stimme und Ausdruck stehen im Vordergrund. Mit ihren sensationellen Interpretationen der amerikanischen Sängerin Melissa Etheridge, begeistert die erdige Rockstimme aus Wien seit Jahren Ihr Publikum. In ihrem aktuellen Programm „Beate Schwarzinger & her acoustic hands“ werden ausgewählte Songs der Rock & Pop Geschichte feinst akustisch neu interpretiert.

Beate Schwarzinger und ihre Band hat über den Sommer ihr 2. Album mit dem Titel "On Track" aufgenommen. Mit heutigem Tag wird die CD offiziell erscheinen und anlässlich dazu ordentlich mit einem Konzert gefeiert.

Line up:

Beate Schwarzinger: Vocals & Guitar

Michi Rausch: Guitar & Backing Vocals

Robert Nöbauer: Bass

Maria Düchler: Accordion

Jürgen Puffler: Cajon & Shaker

www.beate-schwarzinger.com

Einlass: 
19.30 Uhr / Begin 20.30 Uhr
Eintritt: 
15€

STUMMGABEL

ACCORDIONIX

KONZERTSAAL
5 Akkordeonisten & ein Schlagzeuger

Mary, Marco Polo, Pedro, Paul, Olivier und JP – das ist „accordionix“!
Sechs für die Musik lebende Künstler, die sich zweimal Wöchentlich treffen, um miteinander nicht nur zu musizieren, sondern auch Spaß an der Musik zu haben und die Zeit zu genießen.
accordionix spielen Rock-Pop, Funk und Klassik.

„accordionix“ ist ein Ensemble, das aus der Musikschule Fröhlich Wien Brigittenau entstanden ist. Die jungen Musiker interpretieren bekannte Melodien aus Klassik, Funk, Pop und Rock neu!

Bunt und lebendig, individuell, jugendlich und dabei sehr professionell, so präsentiert sich „accordionix“ unter der Leitung von Jean-Pierre Buijsrogge.

Manchmal ist es überraschend, welche Klänge den Akkordeons entlockt werden können!
Seit gut einem Jahr erfreuen wir die Menschen mit unserer gefühlvollen Spielweise am Akkordeon.

„Angetrieben durch die Liebe zur Musik wollen wir die Leute begeistern. Denn: Musik ist nicht einfach nur unser Hobby, sie ist unser Leben“.

„Das schönste Lob ist für uns, wenn wir bei jedem Konzert neue Leute begeistern und für uns gewinnen können.“

Einlass: 
18:30 Uhr / Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 
Ticket: Vorverkauf-Abendkassa: 18,00 € - Ermäßigt (Mitglieder-Studenten): 15,00 € oder +43 (0)664 460 96 07, office@accordionix.com

JACQUES STOTZEM

KONZERTSAAL
ACOUSTIC GUITAR

____

Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene. 1959 in Verviers geboren, hat der belgische Gitarrist inzwischen 14 CDs eingespielt und gehört für viele Fans der akustischen Gitarrenmusik zu den absoluten Favoriten. Als gern gesehener Gast auf allen grossen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Amerika und Asien.

Seit 2006 produziert die berühmte amerikanische Gitarrenfirma “Martin Guitar” ein “OMC Jacques Stotzem Custom Signature” Modell, ein Traum für jeden Gitarristen, eine Ehre für Jacques.

Seine neue CD “To Rory” ist eine Hommage an sein Idol, den irischen Blues-Rock Gitarristen Rory Gallagher. Noch nie wurde Gallagher’s Musik instrumental auf einer Akustikgitarre interprätiert und dieses neue Album erhält bereits hervorragende Kritiken weltweit.

---

Jacques’ Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen, Auszügen aus seiner neuen CD und Arrangements von Rockklassikern (Rolling Stones, U2, Jimi Hendrix,…).

https://www.youtube.com/watch?v=TQagK7mA0Aw

--------

mehr Informationen zu Jacques Stotzem gibt es auf: ​http://www.stotzem.com

-------

**Vorverkauslink: http://tickets.fingerstylefestival.at/at/jacques-stotzem

 

Einlass: 
19Uhr / Beginn 20Uhr
Eintritt: 
Ticketpreise: **VVK 14€/ AK 16€

S(w)ing in Wienerisch

KONZERTSAAL
Mit Michael Perfler und der Max Höller-Band.

--------------------
Der Schauspieler/Sänger/Entertainer/Texter, Michael Perfler, päsentiert das Programm mit Swing, Blues, Latin & Rock´n Roll - Hits, alle mit wienerischen Texten. Auch rhythmisch veränderte Wienerlieder sind dabei und vermitteln dem Publikum eine völlig andere Zugangsmöglichkeit zu Lieder, die ihnen durchaus bekannt sind, sie sonst aber anders im Ohr haben. Ein Programm dass vergnügen bereitet! Zum Mitsingen, Mitlachen aber auch zum Zuhören und Nachdenken.
Unbedingt ansehen, anhören!!

Einlass: 
18.30Uhr / Beginn 19.30Uhr
Eintritt: 
VK/AK € 20,-/22,- // Karten: 0699 113 97 260 oder perfler-arts@gmx.at